Zur Phanomenologie Der Intersubjektivitat: Texte Aus Dem Nachlass Erster Teil: 1905 1920

  • Title: Zur Phanomenologie Der Intersubjektivitat: Texte Aus Dem Nachlass Erster Teil: 1905 1920
  • Author: Edmund Husserl Iso Kern
  • ISBN: 9789024750283
  • Page: 406
  • Format: Hardcover
  • Zur Phanomenologie Der Intersubjektivitat Texte Aus Dem Nachlass Erster Teil Vorbemerkung Wo in den jolgenden Manuskriptbeschreibungen nichts anderes vermerkt ist handelt es sich immer um in Tinte geschriebene Stenogramme System Gabelsberg auf Blattern vom Format I X I cm
    Vorbemerkung Wo in den jolgenden Manuskriptbeschreibungen nichts anderes vermerkt ist, handelt es sich immer um in Tinte geschriebene Stenogramme System Gabelsberg auf Blattern vom Format 2I,5 X I7 cm In den Textkritischen Anmerkungen finden folgende Abkurzungen Ver wendung Bl Blatt Einf Einfugung Zusatz, fur den vom VerI die Stelle der Einfugung in den Text bVorbemerkung Wo in den jolgenden Manuskriptbeschreibungen nichts anderes vermerkt ist, handelt es sich immer um in Tinte geschriebene Stenogramme System Gabelsberg auf Blattern vom Format 2I,5 X I7 cm In den Textkritischen Anmerkungen finden folgende Abkurzungen Ver wendung Bl Blatt Einf Einfugung Zusatz, fur den vom VerI die Stelle der Einfugung in den Text bezeichnet ist Erg Erganzung Zusatz, bei dem die Stelle der Einfugung vom Verf nicht bezeichnet ist Rb Rand bemerkung V Veranderung Nr 1 5 1 3 Der Text gibt die Blatter I8 und 29 des Konvolutes A VI IO wieder Dieses Konvolut enthiilt in ungeordneter Weise hauptsachlich Bruchstucke verschiedener Manuskripte Es wurde in dieser Form in den Jahren nach I920 unter inhaltlichem Gesichtspunkt zusammengestellt, der auf dem Ge samtumschlag angegeben ist Meist Vorlagen zu Ideen II Ieh, Person, geistige Substanz Personale Eigenart, geistige Individualitat und Indivi dualitat des Naturobjekts Lokalisierung des Ieh als Zentrum der um weltliehen Orientierung Ieh habe, Ieh verhalte mieh Ieh und Bewusst seinsstrom Dberhaupt Iehprobleme Einzuordnen Zur Datierung gibt Husserl an meist letzte G5ttinger Zeit, von 1912 ab, doch enthiilt das Konvolut auch Bliitter von I90j und solehe aus der Zeit um I920 Die Bliitter I8 und 29 gehOren nach Papier, Schrift, Tinte sowie Inhalt zusammen und stammen wahl aus den See elder Ferien von I90j Auf Blatt 29 steht der Vermerk Seefeld Es ist aber nicht zu entscheiden, ob sich die beiden Bliitter im ursprunglichsten Kontext von Seefeld unmittelbar folgten.

    • [PDF] ↠ Unlimited ✓ Zur Phanomenologie Der Intersubjektivitat: Texte Aus Dem Nachlass Erster Teil: 1905 1920 : by Edmund Husserl Iso Kern ñ
      406 Edmund Husserl Iso Kern
    • thumbnail Title: [PDF] ↠ Unlimited ✓ Zur Phanomenologie Der Intersubjektivitat: Texte Aus Dem Nachlass Erster Teil: 1905 1920 : by Edmund Husserl Iso Kern ñ
      Posted by:Edmund Husserl Iso Kern
      Published :2020-04-16T14:47:15+00:00

    About Edmund Husserl Iso Kern


    1. Edmund Gustav Albrecht Husserl was a philosopher who is deemed the founder of phenomenology He broke with the positivist orientation of the science and philosophy of his day, believing that experience is the source of all knowledge, while at the same time he elaborated critiques of psychologism and historicism.Born into a Moravian Jewish family, he was baptized as a Lutheran in 1887 Husserl studied mathematics under Karl Weierstrass, completing a Ph.D under Leo K nigsberger, and studied philosophy under Franz Brentano and Carl Stumpf Husserl taught philosophy, as a Privatdozent at Halle from 1887, then as professor, first at G ttingen from 1901, then at Freiburg im Breisgau from 1916 until his 1928 retirement.


    298 Comments

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *